Die Autorin Vera C. Koin studierte Grundschulpädagogik und Elementare Musik- und Tanzerziehung. Sie unterrichtete Musikmodellklassen und war 30 Jahre lang Dozentin, dann Professorin für Elementare Musikpädagogik am Meistersinger Konservatorium und an der Hochschule für Musik in Nürnberg (siehe vpriesner.de). Sie verfasste Libretti, Kinderlieder und Fachbücher, komponierte, und führte Regie im Bereich des Elementaren Musiktheaters.

 

Seit ihrem Eintritt in den Ruhestand 2010 widmet sie sich nun ganz ihrer heimlichen Leidenschaft, dem Schreiben. Dieser Wunsch begleitete sie seit ihrer eigenen Grundschulzeit, als sie viele der ersten Bücher von Otfried Preußler druckfrisch vorgelesen bekam. Der berühmte Kinderbuchautor war Lehrer an der Schule, die sie damals in Rosenheim besuchte.

 

In wenigen Jahren veröffentlichte Vera C. Koin eine stattliche Anzahl von Kinderbüchern. Außerdem sind ihre Kurzgeschichten und Gedichte in zahlreichen Anthologien zu finden.

 

Die Autorin sagt über sich selbst: „Das Schreiben gehört inzwischen zu meinem Leben wie das Atmen. Deshalb bin ich dankbar, dass es Menschen gibt, die sich ein Leben ohne Bücher nicht vorstellen können.

Besonders liegen mir die Kinder am Herzen.

Beim Schreiben sehe ich vor meinem inneren Auge mich selbst als Kind. Natürlich war ich eine Leseratte. Märchen liebte ich über alles. Davon konnte ich nie genug bekommen. Daneben verlangte ich nach Abenteuergeschichten. Spannend mussten sie sein.“

 

In ihren Büchern entführt die Autorin Vera C. Koin ihre jungen (und erwachsenen) Leser in eine magische Welt, in der die kindlichen Helden auf Reisen gehen, Mutproben bestehen, Probleme meistern, über sich selbst hinauswachsen. Kindern wird auf subtile Weise vermittelt, dass die guten Kräfte mächtiger sein können als das Böse in der Welt. Dabei schreibt Koin bewusst gegen den Mainstream an. Sie sucht sich außergewöhnliche Themen aus den Bereichen Musik, Bildende Kunst, Psychologie, und mit ihrer niveauvollen, bilderreichen Sprache begeistert sie gleichermaßen Kinder wie Erwachsene. Es macht Spaß, ihre Geschichten zu lesen oder vorzulesen.  

 

 

Kurzbeschreibung

 

Vera C. Koin/ Vroni Priesner

Mit dem Schreiben von Kinderbüchern, Kurzgeschichten, Opernlibretti und Gedichten begann Vera C. Koin erst mit dem Eintritt in den Ruhestand 2010. Nach einem Studium der Grundschulpädagogik und der Elementaren Musik- und Tanzpädagogik unterrichtete sie zunächst Musikmodellklassen und war danach 30 Jahre lang Dozentin, dann Professorin für Elementare Musikpädagogik. Die Lust am Schreiben - ihre zweite Leidenschaft neben der Musik - wurde schon in ihrer Grundschulzeit geweckt. Sie begegnete dem berühmten Kinderbuchautor Otfried Preußler. Dieser war Lehrer an der Grundschule, die sie in Rosenheim besuchte.

In wenigen Jahren veröffentlichte Vera C. Koin eine stattliche Anzahl von Kinderbüchern. Außerdem sind ihre Kurzgeschichten und Gedichte in zahlreichen Anthologien zu finden.

Eine Reihe musikpädagogischer Aufsätze und Bücher liegt ebenfalls vor (Autorenname Vroni Priesner). 

 

 

Text als download (pdf)

Bild 1 als download

Bild 2 als download

Bild 3 als download

Bild 4 als download